epap gewinnt 4. Startup-Pitch von Marktforschung.de & CONSULTING.de

Jannis Dust
Ruth Rottwitt
Aline Vette
11. Mai 2022

Hochkarätige Jury und Fachpublikum wählen epap einstimmig auf den ersten Platz.

Das 2020 gegründete Start-up epap aus Hannover hat den vierten Start-up Online-Pitch von marktforschung.de und CONSULTING.de mit deutlichem Abstand für sich entschieden. Mit dem Konzept, alltägliche Kassenbelege für hyper-targierte Marktforschung zu verwenden, konnte epap sowohl die Jury als auch das Publikum begeistern. (Quelle: marktforschung.de)

Das Format Startup-Pitch von marktforschung.de und CONSULTING.de

Marktforschung.de und CONSULTING.de haben mit ihrer Eventreihe, den ersten Online-Wettbewerb für Startups in der Marktforschungs-, Consulting- und Data Analytics-Branche ins Leben gerufen, der in diesem Jahr bereits das vierte Mal ausgetragen wurde.

Aus zahlreichen Bewerbungen wählte die Jury im Voraus sechs Finalisten aus, die am 13.04.2022 zum digitalen Pitch antraten.

Die diesjährigen Finalisten waren:

Alle Startups hatten jeweils sieben Minuten Zeit, der Jury und dem Publikum ihre Idee vorzustellen. Anschließend hatten diese jeweils drei Minuten Zeit, Fragen zu beantworten. Abschließend wurden die Startups von Jury und Zuschauer*innen bewertet und durch Summieren der Bewertungen der Sieger ermittelt.

Die Entscheidung: epap klarer Sieger des Startup Pitches

Die Jury, bestehend aus Dr. Roland Abold (ADM), Christian Arndt (High-Tech-Gründerfonds), Birgit Bruns (BBRecruiting), Martin Hellich (Ipsos), Janina Mütze (Civey), Dag Piper (isi) und Dr. Arndt Schwaiger (hellmetrics), wählte epap einstimmig auf den ersten Platz. Im Publikumsvoting stimmten etwa 2/3 der Zuschauer*innen (64%) für epap.

Das ist für die Marktforschung ein wichtiges Thema, wo jede Innovation und jede neue Idee aus meiner Sicht unbedingt gebraucht wird. (Juror Dr. Roland Abold über epap)

Den zweiten Platz belegte Betsby mit der Idee als Tippspielplattform native Umfragen für die Marktforschung durchzuführen. Auf Platz drei folgte LReply, die als Community-Engagement-Plattform den Dialog zwischen Konsument*innen und Industrie ermöglichen.

“Die eindeutige Entscheidung der Jury und des Publikums für epap bedeutet uns sehr viel”, so Fabian Gruß, der das Unternehmen als CEO im Pitch vertrat. “Nicht nur, weil unsere Idee für hypertargetierte Marktforschung auf Anklang trifft, sondern auch, weil durch den Austausch mit den namhaften Juror*innen, dem Fachpublikum und den anderen Startups neue Kooperationen entstehen und wir wertvolles Feedback mitnehmen können.”

Als Siegesprämie erhält epap ein Werbeguthaben in Höhe von 5.000€ für die Portale marktforschung.de und CONSULTING.de.

Wir bedanken uns herzlich bei der Jury und dem Publikum für das entgegengebrachte Vertrauen, bei marktforschung.deund CONSULTING.de für die Organisation des 4. Startup Pitches sowie bei den Sponsoren ADM, BBRecruitung und Ipsos, die das Format ermöglichen, und freuen uns sehr auf die weitere Zusammenarbeit.

Im vorausgegangenen Interview mit Marktforschung.de sprechen die epap Gründer Jannis Dust und Fabian Gruß über ihre Vision von hypertargetierter Marktforschung.