epap Report: Einsatz und Motive von Nahrungsergänzungsmitteln.

Jannis Dust
Ruth Rottwitt
Aline Vette
12. Mai 2022

Eine quantitative Umfrage zu Nahrungsergänzungsmitteln

Vitamin D im Winter, der Energiekick am Morgen oder der Shake vor dem Sport. Die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln gehört für viele Deutsche zur täglichen Routine.

Doch was ist den Konsument*innen wichtig? Welche Motive stecken hinter der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln und in welcher Form werden sie eingenommen?

Rund 30% der Befragten nehmen täglich Nahrungsergänzungsmittel.

Healthy Lifestyle - regelmäßig Sport treiben, ausgewogen essen und die Gesundheit fördern. Mehr als 70% der Teilnehmer*innen geben an, im Alltag bewusst auf eine gesunde Ernährung zu achten. Jede*r Zweite unterstützt seinen Körper mit Nahrungsergänzungsmitteln. Die Gründe für den Einsatz sind eben so vielfältig wie das Angebot.

Die Mehrheit der Nahrungsergänzungsmittel-Konsument*innen möchte Nährstoffe abdecken, die sie durch die Ernährung nicht aufnehmen können. Jede*r Vierte erhofft sich durch die Einnahme eine höhere Leistungsfähigkeit. Für rund 20% ist die Einnahme aufgrund einen chronischen Mangels nötig. Jede*r Zehnte möchte mit Hilfe von Nahrungsergänzungsmitteln das Körpergewicht reduzieren.

Jede*r Zweite informiert sich Online über Nahrungsergänzungsmittel.

Doch nicht nur das Angebot und die Nachfrage sind groß, sondern auch das Einsatzgebiet. Daher informieren sich bereits mehr als 50% der Befragten Online bevor sie sich ein Nahrungsergänzungsmittel kaufen. Jede*r Fünfte hält die Ohren im sozialen Umfeld offen. Rund 25% schauen direkt im Geschäft, welches Produkt am besten zu ihnen passt.

Der beliebteste Marktplatz für unsere Befragten (40%) ist die Drogerie. Dicht gefolgt vom Onlinehandel, hier entscheiden sich 35% der Teilnehmer*innen für das passende Nahrungsergänzungsmittel. Auf Platz 3 ist der Supermarkt, jede*r Vierte verbindet den Einkauf von Vitaminen, Proteinen und Co. mit dem Gang in den Supermarkt.

Doch welche Nahrungsergänzungsmittel landen im Einkaufs- bzw. Warenkorb?

Vitamine, wie zum Beispiel Vitamin C und Biotin gehören für mehr als die Hälfte der Befragten in die Einkaufskorb. Dicht gefolgt von den Mineralstoffen, wie Magnesium und Eisen. Proteine stehen bei rund 25% auf dem Einkaufszettel und rund jede*r Fünfte nimmt Omega 3 - Fettsäuren zu sich.

Dabei verwenden rund 60% der Teilnehmer*innen die Einnahme in Form von Tabletten. Jede*r Vierte bevorzugt die Einnahme der Nahrungsergänzungsmittel in Pulverform. Jede*r Fünfte trinkt am liebsten einen Shake. Aber auch Riegel und Öle sind bei insgesamt 20% der Befragten eine beliebte Form der Nahrungsergänzungsmittel-Zufuhr.

Für die Mehrheit der Deutschen sind die Inhaltsstoffe und der Nährstoffgehalt wichtiger als der Preis.

Die Konsumenten und Konsumentinnen achten beim Kauf von Nahrungsergänzungsmitteln besonders auf die Inhaltsstoffe und den Nährstoffgehalt. Der Preis ist weniger wichtig.

Für 33% der Befragten ist es besonders wichtig, dass es sich bei den Nahrungsergänzungsmitteln um ausschließlich vegane Produkte handelt. Auch an dieser Stelle ist ein Trend zu erkennen, denn über die Hätte der Teilnehmer*innen nimmt überwiegend vegane Nahrungsergänzungsmittel zu sich.

Du hast selbst ein Marktforschungsprojekt, das du mit spezifischen Kundengruppen durchführen müsstest? Dann helfen wir dir gern dabei, mit Kassenbelegen deine Zielgruppe zu erreichen und wichtige Insights für deine FMCG-Marke zu gewinnen.

Erfahre mehr über hypertargetierte Marktforschung mit Belegen.

Studienhintergrund

Für die Studie wurden mit epap Research 500 Personen zwischen dem 24.-29.03.2022 mittels mobiler Umfrage befragt. Die Ergebnisse sind nicht repräsentativ für die deutsche Bevölkerung, da den Befragten als Nutzerinnen der epap App ein durchschnittlich größeres Interesse an Belegen unterstellt wird.*

Nutze die epap Console, um Umfragen auf Basis vorheriger Einkäufe mit Kund*innen im Einzelhandel durchzuführen oder werde in der epap App Teil des Panels und sichere dir Guthaben in Echtzeit.